Letztes Feedback

Meta





 

Pistenspaß und Pulverschnee, wir müssen wieder heim, ade..

Gerade hatten sich alle an diesen tollen Rhythmus hier in Wagrain gewöhnt und nun soll schon wieder alles vorbei sein??.. Unser „Schlechtwettertag“ hatte keinerlei Lust sich an seine feucht-nebeligen Vorgaben zu halten und überraschte uns sehr bald mit Sonnenschein und Pulverschnee. Alle Schlechtwetteralternativprogramme für den Nachmittag wurden verworfen und durch unsere absolute Lieblingsvariante „Schifoarn“ ersetzt. Sogar für die Anfängergruppe gingen sich einige Schwünge im gemessenen 6 cm, aber gefühlten 60 cm tiefen Pulverschnee aus. Strahlend und stolz beäugte man die in den Schnee gezogenen Spuren und mancher war wohl schon etwas vorschnell mit seinen Gedanken beim Heli Skiing in Kanada. Wunderschöne Impressionen ergaben sich im Spiel zwischen Sonne, Wolken und Pulverschnee und unsere knalligen Leibchenfarben waren die optimale Ergänzung (siehe Fotoarchiv). Der Verfasser ist sich nicht sicher, ob noch alle Gruppenleiter Schiunterricht erteilten, oder einige eher für’s „Best Photo of the the Year Album“ einen „schnellen Finger“ riskierten. Hier im Haus ist noch alles in bester Unordnung, vieles ging schon verloren, aber mehr als alles wurde wieder gefunden und es ist schon ein hartes Stück Arbeit, manches Fundstück einem andren Gruppenleiter anzudrehn… Beim eher zufälligen Öffnen einer Schublade fand der Lehrer L.* beim Schüler D.* ein Handy. Auf die Frage: „Was soll denn das?“, antwortete der Schüler spontan: „Mein Vater hat gesagt, ich muss das mitnehmen..“ Man soll das Ganze nicht überbewerten,.. bei knapp 100 Schülern ein „illegales“ Handy ist ein riesengroßer Vertrauensbeweis der Eltern… allerdings haben wir nur eine Schublade geöffnet…. Der Schüler versicherte uns, das Handy nur in absoluten Notfällen verwenden zu wollen, wobei auch das wegen des völlig leeren Akkus nicht mehr möglich gewesen wäre. Die Rückspiele um den „schillernden Eiszapfen von Wagrain“ führten in allen Wiederholungsspielen zu überraschend eindeutigen Ergebnissen. Die spritzigen, leichtfüßigen Lehrer hatten gegen die eigenartig schwerfälligen Schüler leichtes Spiel. Es ist ein böses Gerücht, der lange Badeabend und die „Schikondifahrten“ am Vormittag hätten die Schüler ausgelaugt … und woher sollten die Lehrer auch wissen, was am Abend am Programm steht?.. Und sich nun auf einen schwachen Schiri auszureden ist nicht glaubwürdig, denn der hat ja gar nie gepfiffen… Ein letzter Halbtag liegt noch vor uns, bevor wir wieder nach Villach abheben. Einen derartig unproblematischen Schikurs hat der Leiter noch nie erlebt. Bezüglich Einstellung, Moral, Einsatz, Motivation und Verhalten im Markushof kann man den Kindern nur gratulieren. Wir haben nicht alles auf die Goldwaage gelegt, aber dafür durften wir bis zum Schluss am Kurs teilnehmen. Die Schüler haben sich zum Abschluss noch einmal kräftig auf die Schenkel geklopft, allerdings nicht unbedingt nur vor Lachen (siehe Videos), und tolle irische Tänze brachten die halbe Gruppe in Ekstase. Insgesamt hat die Gruppe in etlichen Bereichen sehr viel gelernt. Den Begleitlehrern ein großes DANKE für ihren Einsatz und ihre Umsicht(..ganz zu schweigen von der Video- und Fotogalerie..). Sollten sie für ihr Kind zum Weiterüben Liftkarten auf der Gerlitze benötigen, können sie Stundenkarten für den Preis von knapp 2€ pro Stunde im Sekretariat der Schule erwerben. (bis 17 Jahre, gültig bis Ende April 2014). Morgen, den 11.1. 2014, sollten wir gegen 16.00 Uhr in der „Einflugschneise“ unserer Schule sichtbar werden, wobei die Lehrer nur für das Datum 1oo%ige Garantie übernehmen wollen,… aber das ist eine andere Geschichte… *Namen dem Verfasser bekannt, aber Datenschutz….

11.1.14 08:17

Letzte Einträge: Tag 1: Auf Schikurs sein in Wagrain, Da war ja noch was ..., Als die Wasserratten „Kirchtag“ hatten….

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bine (11.1.14 08:51)
Danke für die tollen Berichte, so konnten auch die daheimgebliebenen Eltern und Geschwister am Kurs teilhaben und sich davon überzeugen, dass alles im grünen Bereich ist. Den Verfassern ein dickes Lob für den Unterhaltungswert der Beiträge und vielen Dank für die Fotos und Videos.
Wünsche euch allen noch einen schönen Vormittag auf der Piste und kommt alle wieder gesund und gut gelaunt in Villach an.


Dave (11.1.14 11:30)
Ihr seids anfoch spitze und es geht uns zu herzn, wie ihr eich fia unsre kinda einsetzts und die kinda dabei supa spass hobn !donkschen fia ois und a die gelungenen videos und büldln,pfiat enk, bis bold.


Andrea (12.1.14 11:16)
Haben zwar erst heute von dem tollen Blog erfahren, uns aber schon köstlich amüsiert. Gestern kam ein sehr, sehr müder, aber mit Schikurs, Lehrern und Freunden vollkommen zufriedener Sohn nach Hause. Danke für tolle Betreuung!


Claudia (16.1.14 19:41)
Großes Lob an die Professorin/den Professor, die/der diesen Blog geschrieben hat!
Haben uns, trotz des "Ernstes der Situation", köstlich amüsiert. Wann gibt es den nächsten Skikurs?



Sabine (22.1.14 09:09)
Herzlichen Dank für diese erfrischenden, humorvollen Berichte. Beim Lesen zieht es unweigerlich die Mundwinkel nach oben . Ein großes Dankeschön auch für die tolle Betreuung unserer Kinder. Es war ein unvergessliches Abenteuer!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen